Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

 

Ich (Doreen Koch) fertige Auftragsarbeiten (Kunst) gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) an. Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden.

 

 

2. Auftragserteilung

 

Mit einer Zusage und Bezahlen des Anzahlungsbetrages erteilen Sie mir den Auftrag, Ihr Bild aufgrund einer von Ihnen zu sendenden Vorlage anzufertigen. Dies muss innerhalb von 2 Tagen ab Erteilung des Auftrags geschehen. Andernfalls kann die Einhaltung der Anfertigungszeit nicht eingehalten werden. Auch die Qualität der Vorlage muss den Angaben entsprechen. Zudem Behält sich der Auftraggeber vor im Falle einer zu späten oder nicht erfolgten Einsendung der Vorlage vom Auftrag zurücktreten zu können.

 

 

3. Widerrufsrecht

 

Der Widerruf bedarf der Schriftform (Post, E-Mail). Das Widerrufsrecht erlischt bei der Bestellung von Dienstleistungen mit der Inanspruchnahme der Dienstleistung bzw. mit der Ausführung der Dienstleistung.

 

 

4. Abnahme und Rückgaberecht

 

Der Kunde wird die Abnahme der erbrachten Lieferungen und Leistungen unverzüglich nach Erhalt durchführen, spätestens am folgenden Tag. Falls der Kunde innerhalb dieser Frist schriftlich (in Textform) keine wesentlichen Mängel gerügt hat, gilt die Leistung als abgenommen.

 

 

5. Vertraulichkeit

 

Wir verpflichten uns zur vertraulichen Behandlung aller Unterlagen und Informationen, die ausdrücklich als vertraulich bezeichnet oder offensichtlich erkennbar nicht für Dritte bestimmt sind. Gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) informieren wir Sie, dass Ihre Daten für die Geschäftsabwicklung EDV-mäßig erfasst, verarbeitet und gespeichert werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Auf Wunsch löschen wir Ihre persönlichen Daten nach Erbringung der Dienstleistung.

 

 

6. Gerichtsstand

 

Gerichtstand ist das Amtsgericht Kitzingen. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

 

7. Salvatorische Klausel

 

Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine inhaltlich am nächsten kommende, richtige zu ersetzen.

 

Marktbreit 01.12.2016